Seite auswählen

Apfel-Geburtstagskuchen

Kaum zu glauben, vor genau einem Jahr bin ich mit meinem kleinen Baby online gegangen! Wie schnell doch das erste Jahr verging! Ich habe viel in Sachen Social Media in Eigenregie gelernt und bin täglich dabei, Neues zu entdecken.

An dieser Stelle möcht ich mich ganz herzlich für Eure Unterstützung, Kommentare und Likes bedanken. Ich freue mich riesig, wenn Ihr mich weiter auf meinem Weg begleitet und schätze mich glücklich, von Euch auch in Zukunft zu lesen/hören.

Besonders freue ich mich, wenn ich virtuelle Freunde im echten Leben kennen lernen kann. Hieraus haben sich schon wahre Freundschaften bei mir entwickelt! Dafür bin ich sehr dankbar!

Da ich Euch alle nicht zu mir nach Hause zum Feiern einladen kann, habt Ihr vielleicht Lust, den Geburtstags-Kuchen nachzumachen? Das Original-Rezept von gruenesmoothies.de habe ich etwas abgewandelt. Die angegebenen Zutaten sind für eine Standard-Torte. Für einen kleinen Kuchen habe ich einfach die Menge halbiert.

Zutaten:

Boden:

3 Tassen Nussmix aus Macadamianüssen, Mandeln und Walnüssen, 2 Stunden eingeweicht

eine Prise Meersalz

Füllung:

4 Tassen getrocknete Äpfel, in 2 Tassen Apfelsaft eingeweicht

3 Äpfel

6 Medjoul-Datteln

60 ml Irish-Moss-Paste bzw. etwas Irish-Moos, zum Beispiel von PureRaw, ca. 2 Stunden eingeweicht

ca. 2 EL Erdmandelmehl

ca. 3 EL gekeimte Buchweizen je nach Bedarf, wenn Du eine Knusperfüllung möchtest

1 TL Zimt

ggf. Muskatnuss

Vanillepulver

eine Prise Meersalz

Dekoration:

gehackte Walnüsse

getrocknete Rosenblüten

Cashew-Joghurt mit Zimt und etwas Agavendicksaft oder Kokosblütenzucker (Rezept siehe meine Blogbeitrag http://veganverayo.de/zuckerfreier-cashew-joghurt)

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in der Küchenmaschine oder dem Hochleistungsmixer zu einer körnigen Masse verarbeiten. Den Teig in einer Springform verteilen und fest drücken. Am Rand etwas hochziehen.

Für die Füllung kannst Du getrocknete Äpfel aus dem Bioladen verwenden. Meine Apfelchips hatte ich voher im Dörrgerät selbst zubereitet. Das Einweichwasser bzw. den Apfelsaft für die getrockneten Äpfel kannst Du später für die Irish Moos-Paste verwenden.

Die Irish Moos-Algen gut auswaschen und anschließend 1-3 Stunden im Wasser einweichen. Danach nochmals gut abspülen. Mit ca. 1 1/2 Tassen Apfelsaft von den Apfelchips im Mixer so lange mixen, bis ein dickes Gel entsteht. Bei Bedarf mehr Flüssigkeit zugeben und darauf achten, dass keine Klümpchen zurückbleiben.

Die Irish Moos-Paste zusammen mit den geviertelten Äpfeln und den anderen Zutaten für die Füllung im Hochleistungsmixer zu einem glatten Teig verrühren. Die Mischung in eine Schüssel geben und die getrockneten eingelegten Apfelscheiben unterheben.

Alles über den Nussboden geben und glatt streichen. Den Kuchen in den Kühlschrank geben, damit die Aromen durchziehen können.

Anschließend je nach Gusto dekorieren. Lasst es Euch schmecken!

Folgen und liken? Na logo!
Facebook
Facebook
Instagram
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial